COLORBLOTS A, B, C
Serigraph on Somerset Velvet paper, 24 by 24 inches, 2016
Edition of 40
hand signed and numbered
EUR 650.00 EACH
COLORSWEEPS A, B, C
Serigraph on Somerset Velvet paper, 24 by 24 inches, 2018
Edition of 40
hand signed and numbered
EUR 650.00 EACH
COLORNOTES A, B, C
Serigraph on Somerset Velvet paper, 24 by 24 inches, 2019
Edition of 40
hand signed and numbered
EUR 650.00 EACH
COLORWEAVES 21 & 22 & 23, SERIGRAPH,2017,ARSMONDO COLLECTION,HERMANN LEDERLE

COLORWEAVES 21, 22, 23
Serigraph on Somerset Velvet paper, 24 by 24 inches, 2017
UNIKATS
hand signed
EUR 650.00 EACH


Von Mannheim nach Los Angeles - Der Künstler
Hermann Lederle hat in seiner bisherigen künstlerischen Arbeit ganz unterschiedliche Wege verfolgt. Der gebürtige Mannheimer Hermann Lederle kam zum Kunststudium nach San Francisco und lebt heute in Los Angeles. Er hat sich mit Film, Fotografie und Malerei auseinandergesetzt.
Frühe Experimente mit dem Medium Fotografie schulten seinen Blick für Ästhetik, Form und Farbe und motivierten ihn zu seinem Kunst-Studium. Bereits in jungen Jahren verließ er seine baden-württembergische Heimat und studierte am renommierten San Francisco Art Institute die Fächer Malerei, Film und Fotografie und entwickelte seine ganz eigene visuelle Sprache.
Nach dem Studium lebte er für einige Jahre in New York genauer im berühmten Künstlrviertel TriBeCa. Dort lernt er u.a. Künstler wie Andy Warhol und Basquiat kennen. In dieser Zeit war seine Malweise expressionistisch und noch stark figürlich geprägt.
Aber Hermann Lederle hat noch eine andere Begabung und Leidenschaft – Aufgrund seines Filmstudiums und bedingt durch verschiedene Angebote verlässt er New York und geht nach Kalifornien, der Heimat des Films und arbeitet in Los Angeles für verschiedene Studios als Regisseur und Produzent. So arbeitete er zum Beispiel als Produktionsdesigner für den Blackbox Studio Room in Hollywood oder erstellte Collagen und Konzepte für Werbespots und Kurzfilme.
Während dessen ruht jedoch seine malerische Tätigkeit keineswegs. Es ist das andere Licht, die andere Landschaft und natürlich auch die Erfahrung beim Filmen, die in seine Kunst einfließen.In seinem Atelier in Hollywood entstehen jetzt zunehmend abstraktere Werke – Farbfelder, die an Kaleidoskope erinnern, durchbrochen von naturalen und floralen Elementen, die den Bildern Bewegung und Dynamik verleihen.
In einer weiteren Bilder-Serien wendet er ein zweistufiges Verfahren an in dem er alte Werke zerschneidet und ihre Teile neu zusammensetzt. So entsteht ein völlig neues Werk. Eine weitere Methode ist es Farbflächen aufzutragen und die Farbschichten später schrittweise mit einer Bürste oder einem Messer unter Berücksichtigung der jeweiligen Formgebung partiell freizulegen. So entstehen schillernd-schimmernde Muster und Linien und die Leinwand wirkt dreidimensional.
Hermann Lederle lebt und arbeitet. nach wie vor in Los Angeles, Kalifornien.
Seit 2016 hat Lederle in der Werkstatt von H. P. Haas in Leinfelden bei Stuttgart verschiedene Grafik-Edition umgesetzt. Entstanden sind verschiedene Farbkompositionen, die Lederles Malstil auch im Medium der Grafik eindruckvol zum Ausdruck bringen.
Mehr über den Künstler finden Sie auf dessen Webseite.
Hermann Lederle gehört zu EditionS-Künstlern des Kunstkontors des Deutschen Sparkassenverlags. Die Edition erscheint einmal jährlich und bietet eine Auswahl an Werken internationaler Künstler aller Kunstgenres zum Kauf an.
Hermann Lederles Arbeiten wurden und werden in verschiedenen Galerien in New York, Los Angeles, San Francisco , Deutschland, Kanada , Ungarn und Frankreich ausgestellt. Außerdem sind sie in privaten Sammlungen wie die des Friedman Guinness Gallery Heidelberg, der Court Gallery New York, der San Francisco Lawson Galerien, der Medien Rare Gallery Los Angeles vertreten.

MORE PROJECTS

Back to Top